Informationen zur
Denkmalpflege in Baden-Württemberg


Klosterinsel Reichenau
Weltkulturerbe der Menschheit

Kreis Konstanz

Am 2. Juni 1999 teilte das damals für Denkmalpflege zuständige Wirtschaftsministerium mit, das Land Baden-Württemberg bemühe sich, die Bodenseeinsel Reichenau mit ihren Klosteranlagen in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufnehmen zu lassen.
Im Dezember 2000 wurde die Reichenau dann auch in die Liste aufgenommen. Bis zum Jahre 2010 möchte Baden-Württemberg ausserdem noch die Altstadt und das Schloß Heidelberg (2005 von der UNESCO abgelehnt) sowie Schloß und Schloßgarten von Schwetzingen zum Weltkulturerbe erklären lassen.
Zusammen mit den Ländern Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz betrieb Baden-Württemberg auch die Aufnahme des römischen Limes in die UNESCO-Liste. Im Jahr 2005 wurde der römische Limes in Deutschland dann als Ergänzung des britischen Limes Weltkurturerbe der UNESCO.

 
 weitere Vorschläge zur Welterbeliste 
 UNESCO-Welterbe in Baden-Württemberg 
 UNESCO-Welterbe in Deutschland 
 
Denkmalpflege-Startseite

4.6.1999 - update: 11.3.2006 - Dies ist eine private Seite. Für Fragen oder Anregungen schicken Sie mir eine eMail: Wolfgang M. Werner (wmwerner@web.de)